„Ich im Internet“ von Google

Google hat in der vergangenen Woche ein kleines Tool veröffentlicht, mit dem man sich per E-Mail darüber informieren lassen kann, sobald sein Name oder die E-Mail-Adresse in einem neuen Suchergebnis auftaucht. Da Google auch Blogs und Newsbeiträge indiziert, kann man damit relativ einfach die Übersicht darüber behalten, wo und wer über mich berichtet und was im Netz zur eigenen Person veröffentlicht wird.

Desweiteren stehen Tipps zur Verfügung, die bei der Überwachung und Steuerung der Online-Identität helfen sollen. Dazu kann man sich in diesem Bereich des Google-Kontos auch bereits bestehende Verlinkungen und Suchtreffer anzeigen lassen.

Um die Benachrichtigungsfunktionen per E-Mail zu aktivieren, muss man sich lediglich in sein Google-Konto einloggen und das Dashboard aufrufen. Hier der direkte Link: https://www.google.com/dashboard/?pli=1

Einstellung: Ich im Internet

Google-Einstellung: "Ich im Internet"

Danach beim Bereich „Ich im Internet“ einfach den Link „Suchbenachrichtigungen für meine Daten einrichten“ anklicken und es öffnet sich ein Popup, in dem man den Namen und die E-Mail-Adressen aktivieren und auch weitere Begriffe eintragen kann, für die man eine Benachrichtigung wünscht.

Direkt darunter kann noch die Häufigkeit der Benachrichtigung gewählt werden. Entweder direkt nach Veröffentlichung, einmal täglich oder wöchentlich.

Fazit: Eigentlich ist das neue „Ich im Internet“ nichts anderes als eine Erweiterung der Google-Alerts, über die man sich auch bisher bereits bei Veröffentlichung von Begriffen benachrichtigen lassen konnte. Eine meiner Meinung nach recht überflüssige Neuerung, auch wenn der zentralere Einbau im Dashboard und die Hervorhebung zur Kontrolle der eigenen Online-Identität sicher für den ein oder anderen Nutzer ganz interessant sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.